1. klimaneutraler Buch- und Medienversandklimaneutraler Medienversand
Top   
  
My AccountCart ContentsCheckout
›› Bücher
›› CD´s
›› Filme
›› Hörbücher
›› LP´s
›› Nonbooks
›› Neubücher
›› Geschenkservice
›› Büchersuchdienst
›› Für Institutionen
›› Verlagsauslieferung
›› Ankauf
›› Lectorate
›› About us
›› FAQ
›› Klimaneutralität
›› Conditions of Use
›› Shipping & Returns
›› Privacy
›› Internship
›› Press
›› Contact Us
›› Calender
›› Debate
›› Links

Anares Cooperative

Mit der Anares Kultur- und Mediengenossenschaft steht ein ambitioniertes Projekt in den Startlöchern: Ein überregional arbeitender Zusammenhang, der sich die Verbreitung neuer und alter linker Literatur zur Aufgabe macht. Neben dem Vertrieb wollen wir uns auch eigenständiger Verlagsarbeit, dem Organisieren von Lesungen und einigem mehr widmen.

Schon seit 20 Jahren ist Anares mit einem breiten Angebot an emanzipatorischer und kritischer Literatur ein wichtiger Bestandteil linker Infrastruktur, den wir unbedingt erhalten wollen. Strukturell lief es bisher allerdings eher unbefriedigend – die vielfältigen Möglichkeiten, die im Anares-Ansatz integriert sind, konnten nicht ausgeschöpft werden.

Dazu kommt die allgemeine Entwicklung des Buchmarkts: Die zunehmende Konzen- tration des Handels auf wenige große Konzerne, der Preisverfall antiquarischer Bücher, der Niedergang selbstverwalteter Strukturen wie Jugendzentren, Infoläden etc. und ein dahinschwindendes politisches Alltagsbewusstsein (z.B. die Frage: welche Projekte will ich mit meinem Kauf unterstützen?) machen es immer schwerer, gute Bücher abseits des Mainstream anzubieten.

Statt zu resiginieren wollen wir jetzt einen Neustart versuchen: Ziel ist es, den Anares Buchvertrieb zu übernehmen und auf stärkere Beine zu stellen sowie ein förderndes Umfeld zu schaffen. Einerseits sollen mehr Leute in der Vertriebsstruktur arbeiten, andererseits soll ein möglichst breiter Kreis von Unterstützer_innen entstehen, der Teil des Projektes wird. Dabei geht es uns weniger allein um die finanzielle Basis, vielmehr sehen wir eine verbreiterte Struktur als Chance und eigentlich als einzig mögliche Bedingung für das, was uns vorschwebt. Nur durch die Mitarbeit, das Mit-Reden, die Initiative aus dem Umfeld, gewinnt das Projekt an Lebendigkeit und Vielfalt.

Als Rechtsform favorisieren wir dabei die Genossenschaft, unter anderem weil damit der Besitz des bisherigen Buchbestandes kollektiviert werden kann und diese Geschäftsform auch eine aktive Teilhabe ermöglicht: finanzielles und ideelles Engagement können hier verknüpft werden.

Schließlich: „Ohne Utopien bleibt die Welt ein Dreckhaufen!“ (Gruppe S.P.U.R.)

Darum trete auch du ein in die Anares Genossenschaft!

Wenn du dich weiter über die Anares Genossenschaft informieren oder ihr beitreten willst, dann trete mit uns in Kontakt und / oder schau dir die beiden folgenden Flugblätter an:

 

0 items
Stay informed:


subscribecancel

1.Russell Eric Frank: Planet des Ungehorsams
2.AG 6. Mai 1980 (Hrsg.): Bremen 80 - Die Schlacht am Osterdeich. Dokumentation über die Proteste gegen das Bremer Rekrutengelöbnis
3.Berkman Alexander: Die Kronstadt Rebellion
4.Kurz Robert: Blutige Vernunft - Essays zur emanzipatorischen Kritik der kapitalistischen Moderne und ihrer westlichen Werte
5.Kuhtz Christian: Zwei Arme voll Holz