1. klimaneutraler Buch- und Medienversandklimaneutraler Medienversand
Top   
  
My AccountCart ContentsCheckout
›› Bücher
›› CD´s
›› Filme
›› Hörbücher
›› LP´s
›› Nonbooks
›› Neubücher
›› Geschenkservice
›› Büchersuchdienst
›› Für Institutionen
›› Verlagsauslieferung
›› Ankauf
›› Lectorate
›› About us
›› FAQ
›› Klimaneutralität
›› Conditions of Use
›› Shipping & Returns
›› Privacy
›› Internship
›› Press
›› Contact Us
›› Calender
›› Debate
›› Links

Upcoming Events

Anarchistische Buchmesse Biel (Schweiz)

Freitag, 20.09.2013 um 16:00 Uhr
2010 fand zum ersten Mal in der zweisprachigen Stadt Biel/Bienne eine anarchistische Buchmesse statt, sie war ein voller Erfolg. Aufgrund dieser Erfahrung wurde die Veranstaltung 2011 erneut durchgeführt. Eine Nummer grösser war die Buchmesse 2012, die während des Internationalen Anarchistischen Kongresses in St. Imier stattfand. Die Stände wurden von AusstellerInnen aus weit über einem Dutzend Ländern in acht Sprachen belegt. Die allseits beliebte Buchmesse soll auch dieses Jahr wieder stattfinden. Dieses Mal wieder am gewohnten Ort im Herzen von Biel/Bienne allerdings etwas später im Jahr vom 20.-22. September.
Mehr Infos unter: http://buechermesse.ch/2012/index.php/DE/

Pro Deutschland-Tour vermasseln

Freitag, 23.08.2013 um 09:30 Uhr
"Radikale Islamisten und ihre einheimischen Helfer bedrohen unsere Freiheit" - mit dieser ebenso dreisten wie falschen Konstruktion behauptet "Pro Deutschland" einen Zusammenhang von religiösen/ islamischen Fundamentalismus und dem angeblichen "Linksfaschismus". Eine gezielte Provokation, auf die nur vielfältiger, bunter und kreativer Widerstand die Antwort sein kann - den Pro Deutschland allerdings nach Kräften zu funktionalisieren versucht (auch unabhängige JournalistInnen und deren Berichterstattung wird von ihnen kritisiert). Also: raus auf die Strassen gegen diiese widerliche Truppe, die 4 Wochen lang durchs Land ziehen will. Aber Achtung: informiert Euch regional, die Kundgebungsorte (allein schon eine beredsame Kombination!) des Pro-Deutschland-Tourplans sind Wünsche, keine Realität, und werden z.T. von örtlichen Behörden nicht genehmigt bzw. umverlegt.
Mehr Infos unter: https://linksunten.indymedia.org/node/92637

2. Anarchistische Buchmesse Mannheim

Samstag, 20.04.2013 um 09:00 Uhr
Die Buchmesse soll dazu beitragen, (auch in der Rhein-Neckar-Region) ein vielseitiges anarchistisches kulturelles Leben aufzubauen. Das libertäre Literaturangebot umfasst heute nicht nur die „Klassiker“. Gerade die kleineren Verlage tragen zu einer großen Bandbreite an Autor_innen und Themen bei. Mit dieser Buchmesse möchten wir diesen Verlagen und deren Autor_innen eine Möglichkeit geben, sich vorzustellen. Sie soll aber auch Interesse an Anarchie wecken und den gedanklichen Austausch zwischen den Teilnehmer_innen fördern. Der unerwartete Erfolg und Zuspruch unserer letzten Buchmesse motiviert uns, dieses Projekt ein weiteres Mal anzupacken.
Mehr Infos unter: http://buchmessemannheim.blogsport.de/

Solidarische Ökonomie

Donnerstag, 11.04.2013 um 19:30 Uhr
Die Suche nach anderen Arten des Wirtschaftens ist auf globaler Ebene allgegenwärtig. Eine antikapitalistische Ökonomie ist nicht nur nötig, sondern auch möglich. In der Veranstaltung werden erfolgreiche Alternativprojekte, Fallstricke und gescheiterte Erfahrungen selbstverwalteter Strukturen und solidarischen Handels vorgestellt und diskutiert. Ort: Zentrum Don Quijote, Nieberdingstr. 8, 48155 Münster
Mehr Infos unter: http://projekte.free.de/bankrott/basta/veranstaltungsreihe2012.html

Antirassistische Utopien

Donnerstag, 28.03.2013 um 19:30 Uhr
Welche Utopien stecken hinter Engagement gegen Alltagsrassismus und für offene Grenzen? Eine Welt ohne Grenzen - wie soll das funktionieren? In welchem Verhältnis stehen Utopien von Unterstützungsgruppen und von Geflüchteten? Warum beschäftigt sich eine Antirassistische Bewegung scheinbar so wenig mit Utopien? In Kooperation mit der Antirassistischen Initiative und gruppe grenzfrei. Ort: Zentrum Don Quijote, Nieberdingstr. 8, 48155 Münster.
Mehr Infos unter: http://projekte.free.de/bankrott/basta/veranstaltungsreihe2012.html

Anarchistische Staatskritik

Donnerstag, 14.03.2013 um 19:30 Uhr
Wenigstens in einem Punkt scheinen sich alle Anarchist*innen einig zu sein: Weg mit dem bürgerlichen Staat! Und wer räumt dann den Müll weg, fährt die Krankenwagen und zahlt Rente und Bafög? Referenten: Gruppe B.A.S.T.A. Ort: Zentrum Don Quijote, Nieberdingstr.8, 48155 Münster.
Mehr Infos unter: http://projekte.free.de/bankrott/basta/veranstaltungsreihe2012.html

Arbeitskämpfe unter prekären Bedingungen

Donnerstag, 28.02.2013 um 19:30 Uhr
Die Freie Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union stellt sich und ihre Arbeit vor. Ein Mitglied der FAU Berlin berichtet über Erfahrungen aus verschiedenen Arbeitskämpfen. Zusammen mit der FAU Münsterland wird zur Diskussion gestellt, wie heute eine kämpferische Basisgewerkschaft aussehen kann, die dem Kapitalismus etwas entgegensetzen kann. In Kooperation mit der FAU. Ort: Zentrum Don Quijote, Nieberdingstr. 8, 48155 Münster.
Mehr Infos unter: http://projekte.free.de/bankrott/basta/veranstaltungsreihe2012.html

Alles für alle! Ist der Zapatismus ein Anarchismus?

Donnerstag, 14.02.2013 um 19:30 Uhr
Die zapatistische Bewegung hat nicht nur erfolgreich Ländereien besetzt, basisdemokratische Strukturen etabliert und alternativen Handel aufgebaut, sondern auch sozial- und kulturwissenschaftliche Diskurse verändert. Was daran neu, interessant und eventuell auch noch anarchistisch ist, versucht der Vortrag zu umreißen. Referent: Jens Kastner, Ort: Zentrum Don Quijote, Nieberdingstr.8, 48155 Münster
Mehr Infos unter: http://projekte.free.de/bankrott/basta/veranstaltungsreihe2012.html

Anarchietage in Winterthur

Freitag, 08.02.2013 um 19:00 Uhr
Die Libertäre Aktion Winterthur veranstaltet vom 8.-10. Februar 2013 zum 8. Mal die "Anarchietage". Diesmal steht der Themenkomplex "Migration - Grenzen - Rassismus" im Zentrum. Eröffnet wird das Wochenende mit einer Veranstaltung zu den Entwicklungen des antimuslimischen Rassismus im Neolibereralismus. Am Samstag zeigt das italienische "Kollektiv Teleimmagini" zwei neue Videoreportagen über die Flucht von TunesierInnen in das vermeintliche Paradies Europa. In einer weiteren Veranstaltung werden ie Kontinuität des Aufbaus der "Festung Europa" und die jüngsten Vorgänge im Zuge der arabischen Revolten erläutert. Einen historischen Blick auf Ausschaffungen (Abschiebungen) unternimmt am Sonntag der Aktivist und Historiker Adi Feller. Er zeigt, wie die Schweiz Ende des 19. Jahrhunderts hunderte Anarchisten als "fremde Elemente" ausgewiesen hat.
Mehr Infos unter: http://anarchietage.ch/2013/kontakt.html#

Bundesweite antirassistische Gedenkdemonstration in Rostock

Samstag, 25.08.2012 um 11:00 Uhr
Im August jährt sich zum 20. Mal das Pogrom vor der überfüllten Zentralen Aufnahmestelle für Asylbewerber im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen. Aus diesem Anlass gibt es am 25. um 11 Uhr eine Kundgebung mit Beate Klarsfeld vor dem Rathaus Rostock. Ab 14 Uhr startet dann die bundesweite Demonstration. Abends ab 21 Uhr gibt es dann noch ein Konzert mit Frittenbude, Feine Sahne Fischfilet und Berlin Boom Orchestera. Kommt reichlich! Kein Mensch ist illegal! Gegen den rassistischen Konsens! Kein Frieden mit Staat, Kapital und Nation!
Mehr Infos unter: www.lichtenhagen.net

2. Libertäre Medienmesse Bochum

Freitag, 24.08.2012 um 18:00 Uhr
In den Räumen des Bahnhof Langendreer in Bochum, einem der ältesten und agilsten soziokulturellen Zentren im Ruhrgenbiet stellen eine große Zahl libertärer Verlage und anderer libertärer MedienproduzentInnen ihre Bücher, Broschüren, Tonträger, Filme, Websites, Blogs und sonstige Medien der interessierten Öffentlichkeit vor. Von Freitag Abend bis Sonntag Mittag werden Projekte aus der BRD, der Schweiz, Österreich, Spanien, der Türkei und Großbritannien ihre Medien präsentieren und anbieten. Für BesucherInnen ist der Eintritt zur Messe frei. Von den AusstellerInnen erheben wir einen geringen Unkostenbeitrag.
Mehr Infos unter: www.libertare-medienmesse.de

Bleiben wir Paradox!

Mittwoch, 22.08.2012 um 20:00 Uhr
Nach einer fristlosen Kündigung des Paradox zunächst zum 31.7. - mittlerweile gab es eine Einigung, dass das Mietverhältnis noch offiziell bis zum Jahresende besteht - ist die Zukunft eines in Bremen einizgartigen politischen Ortes völlig offen. Die Perspektive des Paradox besteht nun zunächst darin, dass möglichst viele, die dem Haus zugetan sind, Verantwortung übernehmen und aktiv werden. Wenn das Haus schon verkauft wird - wie es Wille der Bank ist - dann wollen wir es haben. Wen dass aber wieviel kostet, dass ist auch eine politische Frage. Um gemeinsam zu überlegen, welche Ideen und Möglichkeiten es über das Sammeln von geld hinaus gibt, wird zu einem Treffen am 22.August im Paradox (Bernhardstrasse) eingeladen.

Internationales anarchistisches Treffen in Saint-Imier

Donnerstag, 09.08.2012 um 10:00 Uhr
Dieses "Welttreffen des Anarchismus" ist eigentlich ein Jubiläum der anti-autoritären Internationalen, die 1872 als Antwort auf die kommunistische Internationale von Marx und Engels gegründet wurde. Seither hat sich die Welt ziemlich verändert, zumindest unter gewissen Gesichtspunkten. Doch die Zeit hat in keiner Weise die Unterdrückung der "99%" durch die Herrschenden gemildert. Das Treffen wird daher diverse Wege des Widerstands gegen Obrigkeit, Staat & Knechtschaft in ihren verschiedenen Formen aufzeigen. Das Treffen geht bis zum 12.August.
Mehr Infos unter: http://www.anarchisme2012.ch/index.php?lang=de

Kunst und Kreatives im Ratsspiekerpark (Bremen)

Sonntag, 10.06.2012 um 11:00 Uhr
Seit 2006 unser Bücherlager im Bremer Stadtteil Borgfeld ist, sind wir auch im dortigen Kulturforum mit aktiv. Neben den dreißig AustellerInnen gibts diesen Sonntag bei dieser Open Air-Ausstellung Leckeres und Süffiges für den Gaumen, Musikalisches mit StraßenSamba, Saxophones, klassische Gitarre, Poppiges, Gesang, Querflöte. Tänzerisches und Lyrisches. Auch an die Kinder ist gedacht. Die Akteurinnen von wildwechsel AUSSEN THEATER schauspiel tanz musik kunst natur performance (aus Borgfeld/ Timmersloh), werden uns und die BesucherInnen an diesem Tag mehrmals mit ihrem unverwechselbaren Spiel überraschen.
Mehr Infos unter: http://www.kulturforum-borgfeld.de/kalender.html

Kritische Buchmesse Mainz

Samstag, 02.06.2012 um 10:00 Uhr
Die Kritische Linke Mainz veranstaltet eine Linke Buchmesse, die von einem Rahmenprogramm begleitet wird. Dort gibt es u.a. Veranstaltungen und Lesungen zu Georg Lukacs, Antifaschismus, Antiziganismus, der Frauenfrage in der radikalen Linken etc. Kommt zahlreich - immerhin gibt´s hier die Möglichkeit, "live" zu sehen, was es so an linker & kritischer Literatur gibt und mit den Menschen, die hinter diesen Büchern & Verlagen stehen, ins Gespräch zu kommen.
Mehr Infos unter: http://krili.wordpress.com/2012/04/18/kritische-buchmesse/

Montrael Anarchist Bookfair 2012

Samstag, 19.05.2012 um 10:00 Uhr
Eine der wichtigsten anarchistischen Buchmessen in Nordamerika findet am 19. und 20.Mai im frankophonen Teil Kanadas statt. Für uns ist dieser Terminhinweis auch eine Gelegenheit, auf die stark wachsende Anzahl libertärer Buchmessen in aller Welt hinzuweisen - 2011/ 2012 fanden/finden sie u.a. in Barcelona, Biel, Boston, Bristol, Calgary, Dublin, Edmonton, Glasgow, Hamilton, Houston, Lissabon, London, Los Angeles, Lyon, Madrid, Mannheim, Melbourne, New Orleans, New York, Paris, Portland, Porto Alegre, Sao Paolo, Sevilla, Stockholm, Toronto, Zagreb etc. statt. Immerhin eine wichtige & gute Gelegenheit, mal jenseits des Internet ganz real miteinander in Kontakt zu treten!
Mehr Infos unter: http://www.anarchistbookfair.ca

Blockupy Frankfurt - Europäische Aktionstage

Mittwoch, 16.05.2012 um 12:00 Uhr
Krise, Grenze, transnationale Kämpfe: Noborder goes Blockupy: Vom 16. bis 19. Mai 2012 soll das Frankfurter Bankenviertel in eine vielfältige Protestzone verwandelt werden. Zu den Besetzungen, Blockaden und Demonstrationen kommen wir mit Schlauchbooten und Leitern, den Symbolen des Widerstandes gegen das militarisierte EU-Grenzregime. Wir bringen Großpuppen mit, um die prekären Arbeitsverhältnisse zu thematisieren, in denen nicht nur MigrantInnen ausgebeutet werden. Und wir wiederholen den Slogan der Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen, wie er unter anderem gegen den G-8-Gipfel in Rostock 2007 formuliert wurde: "wir sind hier, weil ihr unsere Länder zerstört" (aus dem Aufruf antirassistischer Netzwerke zu den Aktionstagen).
Mehr Infos unter: www.blockupy-frankfurt.org

Leiharbeit abschaffen! - Vortrag und Diskussion

Freitag, 04.05.2012 um 20:00 Uhr
Die anarchosyndikalistische FAU ist die einzige deutsche Gewerkschaft, die die völlige Abschaffung der Leiharbeit fordert. Warum die Leiharbeit abzulehnen ist, wird in dieser Veranstaltung verdeutlicht. Ein Gewerkschafter beleuchtet die Strukturen und Arbeitsbedingungen der Leiharbeitsbranche, geht jedoch auch auf die Möglichkeiten der Selbstorganisierung bzw. des Widerstands ein. Die Veranstaltung findet im EineWeltHaus München (Schwanthaler Str. 80) statt, zu wünschen ist natürlich, dass sie ebenso in weiteren Städten organisiert wird.
Mehr Infos unter: http://www.direkteaktion.org/termine/munchen-vortrag-leiharbeit-abschaffen-4mai2012

Revolutionärer Mai Oldenburg

Dienstag, 01.05.2012 um 12:00 Uhr
"Der Zustand der Welt ist weit davon entfernt, paradiesisch zu sein" heisst es treffenderweise auf dem Aufruf zur Demo in Oldenburg, die um 12 Uhr am Bahnhof startet. Aber das ist natürlich eine ewig schon geltende Binsenweisheit (die zudem bemerkenswerterweise ein christliches Motiv aufgreift...). Der komplette, dann auch konkretere Aufruf findet sich unter www.alhambra.de/maidemo/. Linke/ linksradikale/ libertäre Maidemos finden jedoch international auch in etlichen weiteren Städten statt, siehe die "trend.infopartisan"-Homepage, die zu den einzelnen Veranstaltungen verlinkt.
Mehr Infos unter: http://www.trend.infopartisan.net/trd0410/t290410.html

Anarchietage 2012 in Winterthur

Freitag, 10.02.2012 um 19:00 Uhr
Thematischer Strang der Veranstaltung ist "Anarchismus und Gewalt", es gibt Referate, Diskussionen und Workshops u.a. mit Michael Halfbrodt (Illegalismus in der belle Epoque), Jörg Bergstedt (Direct Action) und Ralf Dreis (der Fall Griechenland). Anarchie soll jedoch nicht nur "erfahren" werden, sondern es soll auch Zeit & Platz gegeben sein zum Austausch mit Gleichgesinnten. Am Sonntagnachmittag (12.2.) endet diese Veranstaltung.
Mehr Infos unter: http://anarchietage.ch/2012/

Internationaler Kongress Ziviler Ungehorsam und kollektiver Regelverstoss

Samstag, 28.01.2012 um 09:45 Uhr
Aktionen des zivilen Ungehorsams haben weltweit Konjunktur: in Kairo, Madrid, Athen, New York, Frankfurt … überall gehen Menschen auf die Straße. Die Zelte und Platzbesetzungen, die Blockaden und Flashmobs zeigen unmissverständlich, dass eine neue globale Generation von Ungehorsamen, Empörten und Wutbürger_innen entstanden ist. Gegen Prekarisierung, Perspektivlosigkeit und erstarrte Autoritäten entsteht die Forderung nach direkter Demokratie und Partizipation an politischen Entscheidungen. Auf dem Kongress in der TU Dresden wollen wir auf insgesamt fünf Podien, in zahlreichen Vorträgen, Workshops und World-Cafes Möglichkeiten zum internationalen Austausch und zur Vernetzung bieten. Zudem wird es viel Platz für kontroverse Debatten und Diskussionen zu Geschichte, Theorie und Perspektiven Zivilen Ungehorsams geben.
Mehr Infos unter: http://www.ungehorsam-kongress.de/

Schafft sich die Uni selber ab?

Mittwoch, 14.12.2011 um 19:00 Uhr
Veranstaltung zum Wandel der Wissenschaftsverständnisse an der Uni Bremen - eine Podiumsdiskussion „Auf dem Weg zur Exzellenz“ so lautet das Motto unter dem die Uni Bremen ihr 40- jähriges Jubiläum feiert. Mit einer Podiumsdiskussion werfen wir einen kritischen Blick auf die so zusammen gefasste junge Geschichte der Universität Bremen. Mit damaligen und heutigen universitären Akteur_innen wollen wir im Spannungsfeld von Gründungsidealen und aktuellen Zielsetzungen der Universität diskutieren, wie unterschiedliche Bildungs- und Wissenschaftsverständnisse in der Geschichte der Universität Bremen aufeinander treffen. Veranstalter_in: Liste der StudiengangsAktiven LiSA in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Initiative Bremen. Ort: Uni / MZH 1470
Mehr Infos unter: http://www.lisa-bremen.de/40-jahre.html

Lesung zum 1. Todestag von Peter O. Chotjewitz

Freitag, 09.12.2011 um 19:00 Uhr
Unserem Verein, dem Anares e.V. blieb er bis zu seinem Tod verbunden - am 15.12.2011 starb Peter O.Chotjewitz, einer der letzten politischen Schriftsteller der BRD, im Alter von 76 Jahren. Aus Anlass des Todestages findet dort eine Lesung mit Texten von Pit statt, wo wir auch schon eine Veranstaltung mit ihm machten - in der Villa Ichon in Bremen. Es liest Verleger Jörg Sundermeier (Verbrecher Verlag, dort erschienen etliche Chotjewitz-Bände, darunter auch die 4 Bände "Fast letzte Erzählungen") - Fazit: wir hätten Pit, diesem lebenslangen sympathischen Querkopf, noch mindestens weitere 20 produktive Jahre gewünscht!
Mehr Infos unter: http://www.villa-ichon.de/lesung-zum-1-todestag-von-peter-o-chotjewitz-mit-dem-verleger-j-rg-sundermeier/

Unbequeme Fragen stellen!? - Zum Umgang mit kritischer Wissenschaft an der Uni Bremen

Mittwoch, 07.12.2011 um 19:00 Uhr
Im Vordergrund der Diskussion steht der Umgang mit kritischen und politischen Wissenschaftler_innen von Seiten der Universität und des Staates. Ins Visier genommen werden politische Instrumente und Repressionsmaßnahmen, deren Zweck es ist, kritische Wissenschaft einzudämmen und zu unterbinden. War es in den 70er und 80er vor allem der Ausspruch von Berufsverboten, ist es heute die Notwendigkeit Forschungsprojekte mit Drittmitteln aus Industrie und Wirtschaft zu finanzieren. Anhand persönlicher Erfahrungsberichte wollen wir der Frage nachgehen, inwiefern kritische Wissenschaft an der Uni Bremen möglich war und ist. Veranstalter_in: Liste der StudiengangsAktiven LiSA in Kooperation mit der Rosa Luxemburg Initiative Bremen. Ort: Uni / MZH 1470
Mehr Infos unter: http://www.lisa-bremen.de/40-jahre.html

Klimacamp 2011

Freitag, 26.08.2011 um 15:00 Uhr
Dieses Klimacamp im rheinischen Braunkohlenrevier (bei Köln) hat sich den Einsatz für ein lebenswertes Klima weltweit zum Ziel gesetzt. Der Energiekonzern RWE verursacht in diesem Revier - das Camp findet im Tagebaurevier Hambach statt - alleine fast 10% des gesamtdeutschen CO2-Ausstosses. Das Camp (es geht bis zum 4.9.) soll einen Kristallisationspunkt des vielfältigen Widerstandes gegen RWE & Co. und für eine globale Klimabewegung bilden und die Vernetzung fördern.
Mehr Infos unter: www.klimacamp2011.de

Klima- und Energiecamp 2011

Sonntag, 07.08.2011 um 15:00 Uhr
Gegen das herrschende Energieregime mit fossilen Brennstoffen und (in der BRD zumindest noch bis 2022) Atomkraft wollen die OrganisatorInnen dieses Camps, dass in der Nähe von Cottbus stattfindet, Workshops, Wissensaustausch, Vernetzung und direkte Aktionen setzen: für eine selbstbestimmte Energieproduktion mit erneuerbaren Energiequellen. Das Camp geht bis zum 14.8.
Mehr Infos unter: www.lausitzcamp.info

Wer lebt mit wem, warum und wie? - Sommercamp 2011

Sonntag, 24.07.2011 um 16:00 Uhr
Das Private ist politisch! Wie herrschaftsfreies bzw. herrschaftskritisches Zusammenleben aussehen kann, soll hier gemeinsam geklärt werden. Gibt es ein richtiges Leben im Falschen und wie könnte dieses gestaltet werden? So geht es darum, wie Diskriminierungsmechanismen und Ungleichverhältnisse in unseren Alltag hineinwirken und wie diese Verhältnisse aufgehoben werden könnten.
Mehr Infos unter: http:/wlmw.blogsport.de

Sommerfest Bioland-Gärtnerei Rhizom

Sonntag, 19.06.2011 um 10:00 Uhr
Hofbesichtigung, lecker essen und trinken, die Möglichkeit zu Erwerb regionaler kulinarischer Produkte und ein Anares-Bücherstand mit Literatur zu Kochen, Ernährung etc. stehen auf dem Programm des Sommerfestes dieser Gärtnerei, die auch eine Ökokiste anbietet und in der Slow Food-Gruppe Bremen aktiv ist. Adresse: Am kleinen Moordamm 1, Bremen Borgfeld (Endstation der Linie 4, von dort gibt es einen Shuttle-VW Bus vom P&R-Parkplatz)

Der Matala-Mythos lebt! - Wiedersehensfest

Samstag, 11.06.2011 um 10:00 Uhr
Der kleine Ort Matala auf Kreta war in den 1960er und 70er Jahren mal ein weithin bekannter, beliebter Hippie-Treffpunkt. Die seinerzeit bewohnten Höhlen sind zwar längst gesperrt und Beton hat sich auch in diesem einst verschlafenen Dorf ausgebreitet - doch einstige BewohnerInnen wollen ein Wiedersehens-Fest veranstalten. Frisch eingetroffen sind übrigens in unserem Buchvertrieb wieder die Bücher zu Matala von Arn Strohmeyer u.a.!
Mehr Infos unter: http://www.matala-kreta.de/

16. Umweltfestival der Grünen Liga

Sonntag, 05.06.2011 um 11:00 Uhr
An diesem Wochenende werden wir in Berlin sein. 200 Stände werden unter dem Motto "Klimaschutz bewegt" mitten in der Stadt, ums Brandenburger Tor, versammelt sein, darunter ein Anares-Bücherzelt. Dieses Zelt wird übrigens auch schon einen Tag zuvor, am 4.Juni, beim Klimaschutzfestival "Plattenfest" in Berlin-Marzahn aufgebaut sein (Infos siehe http://www.plattenfest.com/).
Mehr Infos unter: http://www.umweltfestival.de

Anarchist Book Fair Biel/ Bienne 2011

Freitag, 03.06.2011 um 16:00 Uhr
An der Grenze zwischen deutsch- und französischsprachigem Teil der Schweiz liegt Biel, ein Städtchen mit nur etwa 50.000 EinwohneInnen, das dennoch eine lebendige linke/ libertäre Szene und u.a. mehrere besetzte Häuser hat. Auch die Kirche hat offensichtlich wenig Berührungsängste (die Buchmesse finde in enem Gemeindesaal statt). Der in mehrfacher Hinsicht besondere Ort verspricht eine interessante, etwas internationaler ausgerichtete Veranstaltung. Die Veranstaltung geht bis zum 5.Juni. Der Eintritt ist frei!
Mehr Infos unter: http://buechermesse.ch

Recht auf Stadt - Kongress 2011

Donnerstag, 02.06.2011 um 19:00 Uhr
Sieben Themenfelder beackert dieser internationale angelegte Konress mit Workshops: die Krise der neoliberalen Stadt; Wohnen, Soziales Migation; Gender, Ethnizität, Klasse; Aneignung, Besetzung, Widerstand; Partizipation, Repräsentation, Vereinnahmung; Kultur, Produktion, Prekarisierung; Utopie: Eine Stadt für alle. In Hamburg gibt´s zur Zeit eine rührige stadtpolitische Bewegung gegen die Gentrifizierung - der Kongress bietet so auch die Möglichkeit, sich hiervon ein eigenes Bild zu machen.
Mehr Infos unter: http://kongress.rechtaufstadt.net

1. Anarchistische Buchmesse Mannheim

Samstag, 09.04.2011 um 18:00 Uhr
Kaum hat die Oberhausener Medienmesse vom September 2010 ihre Türen geschlossen, wurde schon der nächste Termin zum Kauf libertärer Medien angekündigt: im Jugendkulturzentrum Forum möchte die Anarchistische Gruppe Mannheim eine anarchistische Buchmesse durchführen, die auch dazu beitragen soll, das libertäre kulturelle Leben in der Rhein-Neckar-Region auszubauen. Sie wird am 9. und 10. April 2011 stattfinden.
Mehr Infos unter: http://buchmessemannheim.blogsport.de

Ausstellung B.Traven - der geheimnisumwitterte Schriftsteller

Sonntag, 03.04.2011 um 10:00 Uhr
In der Bielefelder Buchhandlung Mondo (Elsa-Brandström-Str.23, 33602 Bielefeld) wird bis zum 11.Juni diese Ausstellung zu sehen sein, in der es um den "Ziegelbrener", Ret Marut, die Münchener Räterepublik und den späteren beliebten, in Mexiko lebenden und sich hinter dem Pseudonym B. Traven versteckenden Autor von sozialkritischer Abenteuerliteratur geht.

Konzert Heinz Ratz "Tour der 1.000 Brücken"

Donnerstag, 17.02.2011 um 20:00 Uhr
Der "moralische Triathlon" von Heinz Ratz, mit dem dieser auf gravierende sozialpolitische und ökologische Mistände in der BRD aufmerksam macht, geht in seine letzte Runde. Nun geht es um das Asyl(un)recht und die Flüchtlingspolitik. Erlöse der Konzerte gehen je zur Hälfte an Pro Asyl und regionale Flüchtlingsgruppen. Eine gute Idee finden wir, und in Bremen sind wir mit einem kleinen Büchertisch dabei (im Lagerhaus, Weberstr., 28203 Bremen, weitere Termine der Tour auf der Homepage).
Mehr Infos unter: http://1000bruecken.de

15. Linke Literaturmesse Nürnberg

Freitag, 19.11.2010 um 19:00 Uhr
Fast schon ein Klassiker: zum 15. Mal findet im Künstlerzentrum K 4 (ehemals Kommunikationszentrum Komm) in verkehrsgünstiger Nähe zum Nürnberger Hauptbahnhof die Linke Literaturmesse statt. Neben den Verkaufsständen gibts Buchvorstellungen, Lesungen, Gespräche und jede Menge Gespräche sowieso. Eintritt frei. Weitere Infos unter gostenhof@web.de
Mehr Infos unter: http://www.linke-literaturmesse.org/

Treffen Selbstbestimmte Technikentwicklung & -nutzung

Freitag, 19.11.2010 um 17:00 Uhr
Vor allem in Workshops sollen verschiedene Aspekte einer Entwicklung beleuchtet werden, die inzwischen von der Technikkritik der 1980er Jahre in eine kaum mehr demokratisch begleitete "Akzeptanzbeschaffungsindustrie" mündete. Wie steht es um die Chancen und (Un)Möglichkeiten einer "richtigen Technikentwicklung in der falschen Gesellschaft"? Das Treffen geht vom 19.-21.11., es findet im Paradox (Bernhardstr.10, 28303 Bremen) statt. Samstagvormittag gibt es einen Anares-Büchertisch.
Mehr Infos unter: www.ak-anna.org

Heldenmarkt - Messe für nachhaltigen Konsum

Samstag, 13.11.2010 um 11:00 Uhr
Die Messe soll Informationen zu vielen Aspekten eines nachhaltigen Lebensstils bieten, von Lebensmittel über Kleidung und Kosmetik bis zu Einrichtung, Mobilität und ethischen Geldanlagen. Über eine oberflächliche Modeerscheinung für Gutverdienende ("Lohas") soll dabei hinausgegangen werden. Ähnlich wie bei der Kölner "Ökorausch" (aber thematisch vielfältiger) soll auch der Bogen zu Konsum- und Gesellschaftskritik gespannt werden - den entsprechenden Buch- und Infostand macht Anares!
Mehr Infos unter: www.heldenmarkt.de

Anti-Castor-Demonstration in Dannenberg/ Wendland

Samstag, 06.11.2010 um 13:00 Uhr
Dazu muss eigentlich nicht mehr viel gesagt werden - die schwarz-grüne Regierung fährt einen geradezu schon provokant offensiven Pro-Atom-Kurs, der von keinerlei Argumenten mehr gestützt wird (oder wer glaubt schon noch, dass ohne Atomstrom die Lichter ausgehen und regenerative Energiequellen den Energiebedarf nicht decken können?), sondern nur noch die Interessen der Atomindustrie bedient. Daher: Rote Karte für Atomkraft!
Mehr Infos unter: www.castor2010.de

ökoRausch - Messe für Design mit Bewusstsein

Samstag, 18.09.2010 um 12:00 Uhr
Die ökoRausch präsentiert im "Jack in the box" (Vogelsanger Str.231, Köln), was aktuell an gestalterischem Können, gepaart mit dem Anspruch, ethisch & ökologisch korrekt zu produzieren, geboten wird. Dazu gibt´s einen netten Info-Salon von Anares mit Publikationen zu Öko-Design, nachhaltiger Architektur, Umweltschutz, fairem Handel, Konsumkritik etc. Die Zusamenstellung zeigt, dass es über "green economy" hinaus um eine sozial-ökologische Perspektive jenseits des Wachstums geht.
Mehr Infos unter: http://oekorausch.de/

Grossdemo gegen Atomenergie in Berlin

Samstag, 18.09.2010 um 10:00 Uhr
Wenn Bundestag und Bundesregierung über ein sogenanntes "Energiekonzept" reden, haben wir auch ein Wort mitzureden - schliesslich haben die Regierungen schon bei der Klimakonferenz in Kopenhagen gezeigt, was sie produzieren, wenn wir sie lassen: bestenfalls heisse Luft & Konferenz-Flugverkehr. Daher: Energiepolitik nicht ohne uns! Atomenergie ist nicht zukunftsfähig!
Mehr Infos unter: http://www.ausgestrahlt.de/

Lesung mit Hanna Poddig: Radikal mutig

Donnerstag, 16.09.2010 um 20:00 Uhr
Hannah Poddig hat mit nicht mal 25 Jahren ihre "Anleitung zum Anderssein" geschrieben. Als streitbare und diskussionsfreudige Vollzeitaktivistin ist die Autorin als Globalisierungskritikerin, Rüstungs- und Militarismusgegnerin wie als Anti-Atom-Bewegte unterwegs, zudem engagiert sie sich für fairen Welthandel. Im Rahmen des "kunstdiewelt"-Festivals liest sie am Donnerstag, den 16.9. ab 20 Uhr in Bremen im Internet-Café Lift (Weberstrasse 18).
Mehr Infos unter: http://kunstdiewelt.de

Libertäre Medienmesse

Freitag, 03.09.2010 um 16:00 Uhr
Im Kultur- und Jugendzentrum "Druckluft" in Oberhausen (Ruhrgebiet) werden mehrere Verlage ihr Angebot präsentieren. Es handelt sich primär um eine ProduzentInnen-Messe, d.h. es sind viele Verlage anwesend. Dazu gibt es Stände von Buch- und Medienversänden wie Anares. Solche Veranstaltungen sind ja immer eine gute Gelegenheit, auf Literatur zu treffen, die sonst kaum mehr zu finden ist.
Mehr Infos unter: www.libertaere-medienmesse.de/

Open Air Festival Zytanien

Freitag, 27.08.2010 um 16:00 Uhr
Ziemlich überschaubares, nettes Festival rund um eine ehemalige Ziegelei bei Lehrte im Landkreis Hannover. Findet seit gut 20 Jahren statt. Beim ersten Mal gab´s ausserhalb der Getränke noch keinen Stand, beim zweiten Mal war der Anares-Bücherstand dann der erste Nicht-Getränke-Stand auf diesem Festival. 2010 dabei u.a.: Guru Guru, Dikanda, Die Art, Lack of Limits & Die Beatpoeten. Kostet 25 Euro/ Person inkl. Camping.
Mehr Infos unter: Http://www.zytanien.de/

Klimacamp 2010

Samstag, 21.08.2010 um 16:00 Uhr
Du machst dir sorgen um den Klimawandel? Du bist von der Klimakonferenz in Kopehnagen enttäuscht? Du findest, dass sich Klima- und Umweltpolitik verändern müssen? Du bist sicher, dass Stromkonzerne und Energiereisen das Pronlem nicht lösen werden? Du bist nicht allein! Es gibt eine Bewegung. Wir werden immer mehr. Komm zum Klimacamp 2010! Es findet dort statt, wo der Klimawandel gemacht wird, in Erkelenz beim Braunkohletagebau-Gebiet Garzweiler.
Mehr Infos unter: http://www.klimacamp2010.de

Burg Lutter-Festival

Freitag, 13.08.2010 um 18:00 Uhr
Seit 1980 thront die Lutter-Gruppe auf der Burg über dem gleichnamigen Ort im Landkreis Goslar (Harzrand) und bewirtschaftet das Areal mit mehreren Kollektivbetrieben herrschaftsfrei & anarchistisch. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Das tolle (vor allem musikalische) Programm ist zu umfassend, um es hier zu nennen, ausserdem gibt´s Büchertische für geistige Nahrung etc. Infos sind auf der Homepage zu finden!
Mehr Infos unter: http://www.burg-lutter.de/

Tour de Natur - Demonstrations-Fahrrad-Tor

Sonntag, 25.07.2010 um 18:00 Uhr
Seit 20 Jahren gibt es nun schon diese klimafreundliche Fahrrad-Aktionstour gegen Atomenergie, Autobahn-Neubauten etc., eben: aktiv, umweltbewegt, unaufhaltsam. Organisiert wird die Tour von der Grünen Liga in Zusammenarbeit mit weiteren Umweltverbänden. Dieses Jahr geht´s von Biblis nach Lichtenfeld (Oberfranken). Infos & Anmeldung bei buero@tourdenatur.net
Mehr Infos unter: http://www.tourdenatur.net/

Wer lebt mit wem, warum und wie? - Sommercamp

Sonntag, 25.07.2010 um 16:00 Uhr
Das Private ist politisch! Wie herrschaftsfreies bzw. herrschaftskritisches Zusammenleben aussehen kann, soll hier zusammen geklärt werden. So geht es u.a. um Wege abseits von Heteronormativität und Paarbeziehung, die Auflösung von Geschlechterrollen, geschlechtersensiblen Umgang, Solidarität und Verantwortung, Abschaffung von Erziehung etc. Das Camp findet auf Burg Lutter (Harzrand) statt.
Mehr Infos unter: Http://werlebtmitwem.blogsport.de

Anarchafeministisches Sommercamp

Donnerstag, 22.07.2010 um 19:00 Uhr
Seit nunmehr 15 Jahren treffen sich Frauen zweimal im Jahr zu einer anarchafeministischen Diskussionsrunde. Um den Kreis zu vergrössern und die Vernetzung miteinander voranzubringen, gibt es dieses Jahr ein Frauencamp. Anmeldeschluss ist der 1. Juli!
Mehr Infos unter: http://www.anarchismus.de/frauen/afem-camp2010.htm

Anarchistische Buchmesse in der Schweiz 2010

Freitag, 14.05.2010 um 12:00 Uhr
Während anarchistische Buchmessen in der ganzen Welt stark am Kommen sind, blieb es in den deutschsprachigen Ländern bislang auffallend ruhig. Aufgrund der lokalen Tradition und der für die Schweiz günstigen geographischen Lage ist Biel/ Bienne nach Ansicht der OrganisatorInnen ein idealer Ort für eine libertäre Buchmesse. AusstellerInnen können sich noch bis Ende März anmelden!
Mehr Infos unter: www.arachnia.ch/Buchmesse2010/index.php?land=de

Unter dem Pflaster lag der Weserstrand Teil 2

Dienstag, 11.05.2010 um 19:00 Uhr
Über den Wandel und die Entwicklung linksradikaler Politik und die Kämpfe in Bremen und darüber hinaus, über das Konzept von Autonomie und die (Un-)Beständigkeit autonomer Politik etc. Im Rahmen der Reihe "Habt ihr noch Helme im Keller?" anlässlich des 30. Jahrestages der Proteste gegen das öffentliche Rekruten-Gelöbnis am 6.Mai 1980 im Bremer Weserstadion. Am 11.Mai 2010 im Paradox, Bernhardstrasse, Bremen

Aufruhr Widerstand es gibt kein ruhiges Uniland

Montag, 10.05.2010 um 19:00 Uhr
Ehemalige Profs & Studis berichten von Theorie und Praxis der Bremer Reformuni und darüber, welche Rolle und Bedeutung sie in Bremen für linke Politik und Ereignisse wie den 6.Mai ´80 hatte. Im Rahmen der Reihe "Habt ihr noch Helme im Keller?" anlässlich des 30. Jahrestages der Proteste gegen das öffentliche Rekruten-Gelöbnis am 6.Mai 1980 im Bremer Weserstadion. Am 10.Mai 2010 an der Uni Bremen im Neuen GW3

Konzert mit "Conexion Musical"

Samstag, 08.05.2010 um 20:00 Uhr
Unkommerzieller Hip-Hop mit guten Texten + Vokü & bewegende Bilder von damals. Im Rahmen der Reihe "Habt ihr noch Helme im Keller?" anlässlich des 30. Jahrestages der Proteste gegen das öffentliche Rekruten-Gelöbnis am 6.Mai 1980 im Bremer Weserstadion. Am 8. Mai 2010 auf dem Wagenplatz "Querlenker" in Bremen hinter dem Güterbahnhof

Konzert mit "Strom und Wasser"

Donnerstag, 06.05.2010 um 20:00 Uhr
Die Band um Totalverweigerer Heinz Ratz spielt eine fröhliche apokalyptische Mischung aus Samba und Punk, Walzer und Rock, Tango und Ska gemischt mit tiefschwarzem Humor, der den Blick hinter die polierten Fassaden unserer Gesellschaft wirft. Im Rahmen der Reihe "Habt ihr noch Helme im Keller?" anlässlich des 30. Jahrestages der Proteste gegen das öffentliche Rekruten-Gelöbnis am 6.Mai 1980 im Bremer Weserstadion. Am 6.Mai 2010 im Paradox, Bernhardstrasse, Bremen

Mordsmässig produktiv: Bremen und der Krieg im 21. Jahrhundert

Mittwoch, 05.05.2010 um 20:00 Uhr
Das kleinste Bundesland ist zugleich einer der grössten Rüstungsstandorte der BRD. Viele Details und Hintergründe zum Thema werden auf dieser Veranstaltung erläutert. Im Rahmen der Reihe "Habt ihr noch Helme im Keller?" anlässlich des 30. Jahrestages der Proteste gegen das öffentliche Rekruten-Gelöbnis am 6.Mai 1980 im Bremer Weserstadion. Am 5.Mai 1980 im Infoladen Bremen (St.Pauli-Str./ Ostertor)

Unterm Pflaster lag der Weserstrand Teil 1

Dienstag, 04.05.2010 um 19:00 Uhr
Über die Situation der damaligen linken Szene in Bremen, zur Motivation, Strategien und den Ereignissen des 6.Mai 1980. Im Rahmen der Reihe "Habt ihr nch Helme im Keller?" anlässlich des 30. Jahrestages der Proteste gegen das öffentliche Rekruten-Gelöbnis am 6.Mai 1980 im Bremer Weserstadion. Am 4. Mai 2010 im Paradox, Bernhardstrasse, Bremen

Störmanöver - autonomer Antimilitarismus heute

Montag, 03.05.2010 um 19:00 Uhr
Referierende verschiedener Kampagnen und Initiativen gegen Krieg und Militarismus stellen ihre Arbeit vor. Anschliessend: Podiumsdiskussion zu den Perspektiven antimilitaristischer Politik. Im Rahmen der Reihe "Habt ihr noch Helme im Keller"? anlässlich des 30. Jahrestages der Proteste gegen das öffentliche Rekruten-Gelöbnis am 6.Mai 1980 im Bremer Weserstadion. Am 3.Mai 2010 im Paradox, Bernhardstrasse, Bremen
0 items
Stay informed:


subscribecancel

1.Russell Eric Frank: Planet des Ungehorsams
2.AG 6. Mai 1980 (Hrsg.): Bremen 80 - Die Schlacht am Osterdeich. Dokumentation über die Proteste gegen das Bremer Rekrutengelöbnis
3.Berkman Alexander: Die Kronstadt Rebellion
4.Kurz Robert: Blutige Vernunft - Essays zur emanzipatorischen Kritik der kapitalistischen Moderne und ihrer westlichen Werte
5.Kuhtz Christian: Zwei Arme voll Holz