1. klimaneutraler Buch- und Medienversandklimaneutraler Medienversand
Top   
  
My AccountCart ContentsCheckout
›› Bücher
›› CD´s
›› Filme
›› Hörbücher
›› LP´s
›› Nonbooks
›› Neubücher
›› Geschenkservice
›› Büchersuchdienst
›› Für Institutionen
›› Verlagsauslieferung
›› Ankauf
›› Lectorate
›› About us
›› FAQ
›› Klimaneutralität
›› Conditions of Use
›› Shipping & Returns
›› Privacy
›› Internship
›› Press
›› Contact Us
›› Calender
›› Debate
›› Links

FAQ

Gibt es einen Bibliotheksrabatt?

Ja, öffentliche Bibliotheken bekommen bei Bestellungen, die direkt über unsere Seite eingehen, einen Nachlass von 10% ab einem Warenwert von mindestens 10 Euro.

Kaufen Sie Bücher und wenn nein warum nicht?

Die am meisten gestellte Frage, weshalb wir hier etwas ausführlicher darauf eingehen. Im Prinzip kaufen wir derzeit nicht an (Ausnahmen siehe im Menü unter Ankauf). Das hängt zum einen mit der wachsenden Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage zusammen – unser Lager wird immer voller statt leerer, weil auf ganze Nachlässe ein im Verhältnis dazu eher schleppender Verkauf kommt. Im Internet-Zeitalter sind viele Bereiche auch preislich verfallen – für KäuferInnen mag das zumindest kurzfristig erfreulich sein, aber was sollen wir im Ankauf zahlen, wenn die Titel im Internet teilweise ab 1 Cent angeboten werden? Mal abgesehen von der Arbeit, die in jedem Buch steckt: es reicht ja nicht mehr, wie in Zeiten der Ladengeschäfte die Bücher zu sortieren, auszupreisen und ins Regal zu stellen. Sehr zeitraubend ist die Bibliographierung, was auch nicht zu rationalisieren ist: schon aufgrund unterschiedlicher Auflagen, Buchzustand etc. muss jedes Buch auch wirklich in die Hand genommen und mit möglichst treffenden Schlagworten etc. versehen werden. Da wird schnell klar, dass dieser Aufwand eigentlich erst bei Büchern lohnt, die mindestens 15 Euro kosten. Aufgrund der Arbeitszeit, der Lagerkosten (nicht alles wird ja auch wirklich verkauft), der Provisionen (im Internet bis zu 30% vom Warenwert) etc. können wir maximal 10% des potentiellen Verkaufswertes im Ankauf zahlen, und das eben auch nur bei im Schnitt sehr interessanten Bibliotheken.

Kunden, die dieses Buch gekauft haben...

Diesen Service bieten wir absichtlich nicht an, da er mit unseren Datenschutzvorstellungen kollidiert. Denn eine solche Funktion klappt nur, wenn die Daten der KundInnen entsprechend lange und umfassend gespeichert werden (zum Datenschutz siehe auch unsere Datenschutzerklärung). Möglichen Alternativen: unser Sortiment ist in relativ viele Rubriken unterteilt, die durchgesehen werden können. Zudem gibt es bequeme Suchfunktionen nach Sachgebieten, Stichworten, Verlagen und AutorInnen. Ausserdem beraten wir bei Fragen zum Sortiment auch gerne per Telefon, mail etc. Übrigens: wir freuen uns umgekehrt auch über Hinweise auf Bücher oder andere Medien, die in unserem Sortiment fehlen, obwohl sie doch gut hineinpassen würden.

Warum kann ich die Artikel nicht bewerten?

Wir hatten bei unserem letzten Shop jahrelang eine Bewertungsmöglichkeit, diese wurde jedoch kaum genutzt und war daher nicht aussagekräftig. Daher - und um unseren Shop möglichst übersichtlich zu halten - haben wir uns entschlossen, diese Funktion erstmal nicht in unsere Seite zu integrieren.

Gibt es einen Kollegenrabatt?

Ja, Antiquariate bekommen bei Bestellungen, die direkt über unsere Seite eingehen, einen Nachlass von 10% ab einem Warenwert von mindestens 10 Euro.

„Klimaneutral“, ist das wirklich „öko“ oder nur eine Mogelpackung?

Siehe hierzu auch die ausführlicheren Texte zum Thema (einfach auf das Logo „klimaneutraler Medienversand“ klicken). Hier die Kurzfassung: wir haben unsere gesamten Abläufe umfassend analysieren lassen und so gut wie möglich optimiert in Kooperation mit namhaften Bremer Institutionen. Dieser „ganzheitliche“ Ansatz verhindert, dass wir uns nur den Aspekt herausgreifen, der am wenigsten wehtut und sonst weitermachen wie bisher (was ja sonst leider vielfach üblich ist). Wir erfüllen damit auch die Kriterien von öffentlichen Institutionen, Gewerkschaften etc., die sich erfreulicherweise immer stärker für eine ökofaire Beschaffung engagieren. Spezielle Fragen zum Thema beantworten wir gerne unter klimaschutz@anares-buecher.de.

Was tun, wenn mir ein Artikel nicht gefällt?

Einkaufen ist bei uns völlig risikolos, denn ihr habt selbstverständlich ein volles Rückgaberecht von vier Wochen (ausgenommen sind lediglich zuvor originalverschweisste und von Euch geöffnete Tonträger), sofern die Ware von Euch nicht beschädigt wurde. Rücksendungen an: Anares Buchvertrieb, Retourenabteilung, Borgfelder Landstr.26, 28357 Bremen. Und ansonsten: wenn ihr zufrieden seid mit unserem Sortiment & Service, sagt es weiter. Wenn nicht: wendet Euch an uns, wir finden sicher eine Lösung!

Wie bekomme ich das Buch möglichst schnell?

Da wir Kleinsendungen als Büchersendung (Inland) bzw. Presse & Buch international (Ausland) verschicken, um die Versandlkosten niedrig zu halten, dauert der Versand im Regalfall 4-7 Tage (Inland).  Im Inland gibt es bis zu bestimmten Grössen/ Gewichten noch die Optionen Brief oder Paket. Falls es eilig ist: einfach deutlich vermerken, dass es schnell gehen soll bzw. uns anrufen, dann finden wir sicher einen Weg.

Was ist Modernes Antiquariat?

Bücher, die fast neu sind, aber eben nur fast: zwar ungelesen, aber doch teilweise schon mal in Ladenregalen standen oder auf Büchertischen lagen, bevor sie vom Händler wieder an den verlag zurückgegeben wurden. Manchmal sind es auch nur Überbestände, d.h. der Verlag hat zuviel produziert, die Bücher stauben im Lager langsam voll, sind aber zum regulären Preis nicht (mehr) verkäuflich. Der Verlag kann dann unter bestimmten Umständen die Preisbindung – die es in der BRD für Neubücher ja gibt – aufheben. Es entstehen sog. Mängelexemplare, die auch als solche gekennzeichnet sein müssen: äusserlich meist etwas bestossen, im Innenteil zumeist aber einwandfrei.  

Was kann ich für Anares tun?

Hmh, unsere Lieblingsfrage. Wird tatsächlich bisweilen gestellt, was schon mal zeigt, das wir doch in unserem Umfeld Menschen haben, die sich stark mit unserem Buchversand und seiner ganz besonderen Geschichte und Praxis identifizieren. Denn bei aller Liebe zur Literatur: wir arbeiten nicht nur, um mehr Bücher zu verkaufen, wir arbeiten auch für eine bessere, menschlichere und ökologischere Welt. Dafür brauchen wir Euch. Möglichkeiten sind z.B.:
Bücher für Eure Büchertische bei uns ordern
Flyer von uns verteilen bzw. Euren Medien beilegen
Anzeigen in Euren Zeitungen und Broschüren abdrucken
Sammelbestellungen mit euren Bekannten oder WG´s organisieren
Euren Verwandten erzählen, wo sie ihre Geschenke korrekt kaufen können
Geschenkgutscheine von uns verschenken
uns beim Ausbau unseres Sortiments und unserer Homepage unterstützen
Eure Homepage mit uns verlinken oder Banner auf Eure Seite stellen
im "Web 2.0" für uns die Werbetrommel rühren und auf uns hinweisen
Sprecht uns an!

Ich habe doch nur ein dünnes Heft bestellt, warum ist der Versand so teuer?

Zum einen sind wir ein unabhängiger Buchvertrieb, was eben auch bedeutet, dass wir keine Konzernmilliarden hinter uns haben, mit denen wir Kosten subventionieren könnten. Zum anderen arbeiten wir mit Pauschalgewichten (haben bisher die wenigsten Bücher gewogen), das geht mal zu unseren Gunsten, manchmal aber auch zu unseren Ungunsten aus. Davon abgesehen sind Versandkosten ja nicht nur das Porto, sondern auch der Umschlag, Aufkleber, Klammern, Klebeband, Packpapier, Arbeitsaufwand etc. Das wollen wir nicht klammheimlich auf den Buchpreis umlegen (aufgrund des Preisdrucks geht das vielfach auch nicht), und unsere Spanne ist auch nicht so hoch. So wie jetzt praktiziert ist die Preisgestaltung ehrlicher und transparenter, finden wir. Aber im Einzelfall lassen wir gerne mal mit uns reden.

Gibt es auch einen Printkatalog von Anares?

Momentan gibt es leider keine Printkataloge. Der letzte umfassendere gedruckte Katalog erschien 2000. Gründe: das Missverhältnis von steigenden Druck- und Portokosten sowie auf der anderen Seite sinkenden Bestellzahlen. Eine Ursache für letzteres ist auch die zunehmende Fixierung der LeserInnen auf das Internet. Dennoch bekommen wir immer wieder mit, das es etliche Menschen gibt, die nach wie vor lieber im Papier blättern statt vor dem Bildschirm sitzen. Menschen, die aber über keinen eigenen Internet-Zugang verfügen, senden wir natürlich gerne auch Themenlisten zu. 

0 items
Stay informed:


subscribecancel

1.Russell Eric Frank: Planet des Ungehorsams
2.AG 6. Mai 1980 (Hrsg.): Bremen 80 - Die Schlacht am Osterdeich. Dokumentation über die Proteste gegen das Bremer Rekrutengelöbnis
3.Berkman Alexander: Die Kronstadt Rebellion
4.Kurz Robert: Blutige Vernunft - Essays zur emanzipatorischen Kritik der kapitalistischen Moderne und ihrer westlichen Werte
5.Kuhtz Christian: Zwei Arme voll Holz