1. klimaneutraler Buch- und Medienversandklimaneutraler Medienversand
Top   
  
My AccountCart ContentsCheckout
›› Bücher
›› CD´s
›› Filme
›› Hörbücher
›› LP´s
›› Nonbooks
›› Neubücher
›› Geschenkservice
›› Büchersuchdienst
›› Für Institutionen
›› Verlagsauslieferung
›› Ankauf
›› Lectorate
›› About us
›› FAQ
›› Klimaneutralität
›› Conditions of Use
›› Shipping & Returns
›› Privacy
›› Internship
›› Press
›› Contact Us
›› Calender
›› Debate
›› Links

About us

Unsere Philosophie

Wir haben hier ein umfassendes Buch- und Mediensortiment mit dem Schwerpunkt auf emanzipatorische, berührende & aufrüttelnde, störende & störrische, querdenkende Literatur zusammengestellt - der Sand im Getriebe der herrschenden Macht und ihrer Anmaßungen eben.

Der Anares Mailorder für das gesellschaftskritische Buch besteht seit 1991. Er geht auf die noch ältere Geschichte der Anares Föderation zurück. Aus dem verengten libertären Blickwinkel ist unser Sortiment seitdem herausgewachsen, was geblieben ist: Bücher zu präsentieren, die sich gegen das Vergessen, gegen die Geschichtslosigkeit & den Verlust der Erinnerung, gegen ein proklamiertes "Ende der Geschichte" und das "herrschende Falsche", gegen Ausgrenzungen, Rassismen & Unterdrückungsverhältnisse jeder Art wenden. Eine Literatur, die nicht Beruhigungspillen servieren will - hin & wieder innehalten, Luft holen & entspannen ist natürlich nötig, weshalb wir auch etliche Krimis, poetische Bücher etc. zusammengestellt haben -, sondern eine Literatur zugänglich zu machen, die die Machtverhältnisse entschleiert, die trügerische Friedhofsruhe im Land nicht hinnehmen will und die den Kopf in Bewegung hält (Bücher sind die Software fürs Hirn!), dies ist unser Hauptanliegen. Nicht repressiven Konsum wollen wir fördern, sondern Literatur vermitteln, die ein Werkzeug zu Aufklärung & Veränderung sein kann. Deshalb gibt es bei uns Bücher für bunte Zeiten,& neue Ideen, kreativ & subversiv, ein Programm für undogmatische Köpfe eben, für Menschen, denen an Selbstbestimmung & an fröhlicher Kultur im Meer der vorherrschenden Ignoranz, Phantasiearmut & Kulturlosigkeit gelegen ist. Denn die Organisation einer vielfältigen, freien, an den Bedürfnissen der Individuen orientierten Gesellschaft "von unten auf" ist allemal sinnvoller, als den gegenwärtigen Zustand zu verteidigen (wer schweigt stimmt zu!).

Eine Zukunft ohne Solidarität & Gerechtigkeit ist keine Zukunft, die sich lohnt. Deshalb geht es uns darum, das Überleben zu beenden, damit das wirkliche Leben beginnen kann. Wir setzen unsere Wünsche & Sehnsüchte dem Terror des Warensystems entgegen. Denn das Spektakel ist das Gefängnis unserer wahren Bedürfnisse & Wünsche. Das gesellschaftliche Leben befindet sich im Geiselgriff der Warengesellschaft, die das Leben enteignet und eine leere, seelenlose Hülle zurücklässt.

Darum: intervenieren wir gegen das Zuckerbrot der permanenten Zerstreuung, die blind machen soll gegen Individualisierung, Egoismus, Ungerechtigkeit & soziale Eruptionen. Für die Wiederaneignung der Inseln des Lebendigen & Sozialen! Werfen wir die Fernseher aus dem Fenster raus & schlagen wir die Bücher wieder auf! Gründen wir die Kulturguerilla!

(dieser Text entstand anlässlich von 10 Jahren Anares und im Hinblick auf unsere erste Homepage im Jahr 2001)

Unsere Geschichte und Zukunft

Die Anares Föderation wurde durch einen in den 1970er Jahren gegründeten "Freiheitlichen Buchvertrieb" ("freiheitlich" damals noch als synonym für libertär, also nicht in der durch rechtsextreme Parteien okkupierten Begriffsbedeutung!) initiiert. Der libertäre Buchvertrieb Anares Nord - unser Vorläufer - entstand Ende 1989 aus einem sporadischen Büchertisch heraus, der wiederum damals als Intervention gegen den nationalistischen Wiedervereinigungstaumel motiviert war. Dementsprechend war das erste eigenständige Druckprojekt der Aufkleber "Anarchie statt Deutschland". 100 DM für die ersten Aufkleber und eine taz-Anzeige waren das "Startkapital".

Schon bald traten wir der "Anares Föderation anarchistischer Verlage und Vertriebe" bei. "Anares" ist übrigens dem Science Fiction "Planet der Habenichtse" von Ursula K. LeGuin entlehnt: Anarres (so die dortige Schreibweise) ist darin ein libertär verfasster Planet, womit auch unsere Gedanken einer sozialen Utopie umrissen wären. Die Anares Föderation bestand zu diesem Zeitpunkt aus fünf Gruppen im deutschsprachigen Raum. Grundgedanke der Föderation war der gemeinsame Austausch und die Kooperation bei bestimmten Projekten, wobei jeder einzelne Vertrieb weiterhin inhaltlich eigenständig und ökonomisch eigenverantwortlich blieb. Grössere Restposten (ehemaliger) libertärer Verlage wurden aufgekauft, Antiquariatskataloge und das vierteljährliche Anares Info gemeinsam herausgegeben, die Libertäre Buchmesse bei den Libertären Tagen in Frankfurt organisiert, die mehrfach aktualisierte "Anares Bibliographie lieferbarer anarchistischer Bücher" erstellt etc. Die Anares Föderation entschlummerte als Arbeitszusammenhang mittlerweile sanft (auch wenn einige der früheren Mitglieder weiterhin in Sachen libertärer Literatur aktiv sind), aber vielleicht harrt sie ja auch nur bis zu einer Reaktivierung aus...? Anares Nord gab zudem 2 mal die "Antifaschistische Literaturliste" heraus (Ausgaben 1993/ 94 und 1995/ 96), ein Literaturverzeichnis mit ausgewählter, kurz kommentierter Literatur.

Ende der 1990er Jahren stand Anares Nord aufgrund von Arbeitsüberlastung und drückender Schuldenlast vor dem Kollaps. Eine kleine Gruppe von Menschen aus Bremen gab den Anstoss für eine konzeptionelle Neuorientierung. Sich mehr auf das Internet zu beziehen, aber auch einen Laden mit Veranstaltungsangebot zu eröffnen, waren zwei zentrale Vorhaben für die Zukunft, neben unzähligen weiteren Ideen. Aus "Anares Nord" (ursprünglich eher ein vorübergehender Arbeitstitel) wurde "Anares" (ohne "Nord"). Der Buchversand siedelte zum 1. September 2000 vom Hannoveraner Umland nach Bremen um und wurde auf mehr Beine gestellt. 2000 bis 2006 betrieben wir in Bremen das "Antiquariat und Buchcafé Andere Seiten", das auch ein Ort reger Kommunikation sein sollte. Dort fanden auch diverse Lesungen, Ausstellungen etc. statt. Da dieses nicht wie erhofft angenommen wurde und die Umsätze nicht kostendeckend waren, wurde das Ladengeschäft wieder eingestellt. Entsprechend der allgemeinen Entwicklung in dieser Branche konzentrieren wir uns seitdem ganz auf den Internetversand.

Seit September 2009 sind wir der erste klimaneutrale Buch- und Medienversand (näheres siehe unter Klimaneutralität). Das Ende der Geschichte ist damit für uns noch längst nicht geschrieben. Im Februar 2010 ging unsere lange geplante neue Homepage ins Netz. Und wir agieren weiterhin: für Medien, die im Kopf ihre "nachhaltige" Wirkung hinterlassen; für eine lebendige Buch- und Lesekultur (entsprechende Veranstaltungen eingeschlossen); für ein bewussteres Konsumverhalten ("wie wollen wir leben, was und wo wollen wir kaufen?"); und nicht zuletzt für eine weltweite Klimapolitik, die die soziale Frage einbezieht.

Wie sagte Helmut Schmidt: "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen". Wir halten es dagegen mit der Gruppe Spur: "Ohne Utopien bleibt die Welt ein Dreckhaufen. So werkeln wir weiter mit unseren (stets bescheidenen) Möglichkeiten an einer besseren Welt und wünschen uns eine Gesellschaft, in der die Kultur die Menschen bewegt, träumen von einem Bücherhotel, einem Bücherdorf... Mag sein, dass das für Viele hoffnungslos anachronistisch klingt. Jedoch: The future is unwritten. Wer mehr wissen oder gar aktiv an unseren Vorhaben mitwirken will, ist uns natürlich stets willkommen.

Denn unter dem Pflaster liegt der Strand!

0 items
Stay informed:


subscribecancel

1.Russell Eric Frank: Planet des Ungehorsams
2.AG 6. Mai 1980 (Hrsg.): Bremen 80 - Die Schlacht am Osterdeich. Dokumentation über die Proteste gegen das Bremer Rekrutengelöbnis
3.Berkman Alexander: Die Kronstadt Rebellion
4.Kurz Robert: Blutige Vernunft - Essays zur emanzipatorischen Kritik der kapitalistischen Moderne und ihrer westlichen Werte
5.Kuhtz Christian: Zwei Arme voll Holz